omeco
B2B E-Commerce Lösung für den Holz- und Baustoffhandel mit Prohibis und omeco webshop
November 22, 2013
0

B2B E-Commerce in Deutschland hat sich in den letzten Jahren enorm positiv entwickelt. So konnte der Umsatz im B2B E-Commerce in den Jahren von 2007 bis 2012 von 396 Milliarden Euro auf insgesamt 870 Milliarden Euro gesteigert werden. Davon entfallen 50% der 870 Milliarden Euro auf Umsätze aus dem fertigenden Gewerbe und etwa 30% auf Handels-/Großhandelsunternehmen (Branchenreport IFH Köln „B2B-E-Commerce Markt in Deutschland“). In den kommenden Jahren wird laut Branchenexperten weiterhin mit signifikatnten Zuwächsen in diesem Bereich gerechnet.

„Im B2B E-Commerce gelten doch andere Regeln als im klassischen B2C, der Endkunden bedient!“ – ein Statement, das man bei den Herstellern von ERP-Lösungen jahrelang immer wieder hören mußte. Ist das wirklich so? Mit dieser Aussage wurden User-Interface und die Bedienbarkeit der B2B Anwendung im Web in aller Regel vernachlässigt.

Möchten B2B Kunden nicht genauso komfortabel suchen und finden, navigieren und die Einkaufsplattform bedienen können wie man es von modernen B2C Onlineshops kennt?

B2B E-Commerce Lösung konkret: prohibis ERP + omeco

Diese Frage erörterte omeco mit der Hagebau Datendienst IT-Service GmbH, dem Dienstleister, der die ERP Lösung für die Hagebau Gruppe bereit stellt und kaufmännische IT-Lösungen für Ihre Händler anbietet. B2B E-Commerce muß komfortabel bedienbar sein muß und in einem ansprechenden Gewand gekleidet sein. Die Kombination aus der omeco webshop Lösung und dem ERP System proALPHA, das im Hagebau Umfeld als Prohibis OEM Lösung vertrieben wird war eine optimale Basis, da omeco und proALPHA bereits mit einer Schnittstelle tief ineinander verzahnt sind.

Die Firma Becher GmbH aus Wiesbaden realisierte mit omeco und Hagebau IT das Webshop-Pilotprojekt, das sich derzeit im Betabetrieb mit einer ausgewählten Anzahl von Kunden befindet.

Anforderungen an den B2B-Webshop

  • Die Oberfläche soll komfortabel und modern gestaltet sein
  • Hervorragende Suchfunktionalität mit unscharfer Suche und Vorschlagfunktion
  • Echtzeit-Integration in das prohibis ERP: kundenindividuelle Preise, Verfügbarkeiten
  • Rechte- / Rollenkonzept: dreistufiger Benutzerworkflow im Shop-Frontend
  • Anzeige von Kundenobligo im „Mein Konto“ Bereich
  • 28.000 Kunden + 20.000 Businesskunden – Ziel bis 2014 1/4 aller Kunden online
  • 35.000 lagergeführte Artikel per Profitcenter (8)

Die Lösung / verwendete Technologie

  • omeco webshop ermöglicht auf Basis der Smarty / CSS Technologie eine vollständige Anpassung im Kundenfrontend
  • Factfinder Suchtechnologie ermöglicht performantes, fehlertolerantes Finden von Produkten im Webshop
  • Synchrone Anbindung des Online-Shops auf Basis der SOAP Webservice-Technologie
  • Vollautomatischer Ableich von Artikel, Produktkategorien, Kundendaten, Bestellungen / Bestellstatus
  • Online-Abfrage von kundenindividuellen Preisen und Kundenobligo sowie Warenverfügbarkeit
  • Hosting im omeco RZ/Datacenter in Kaiserslautern
Mir folgen

Lars Denzer

Geschäftsführer, Senior eCommerce Specialist bei omeco GmbH, Saitow AG
Geboren 01.09.1971, Studium an der TU-Kaiserslautern, Abschluss Dipl.-Biol. mit Abschluß in der Fachrichtung "neuronale Netzwerke", leitet Lars Denzer die technologische und strategische Entwicklung der omeco GmbH seit Gründung des Unternehmens. Zu den Schwerpunkten von Lars Denzer gehört die Beratung, Konzeption und Umsetzung von eCommerce Software wie CMS, Webshop oder ERP.
Mir folgen