Ecommerce Trends in Marketing und Technologie

August 24, 2017
2

Gehen Sie mit der Zeit.

Die E-Commerce-Branche verändert sich ständig mit verbesserter Auffindbarkeit, Technologien, Logistik und mit der Art die Produkte zu vermarkten. Da man permanent dem Wettbewerbsdruck einer sich ständig verändernden Online-Welt ausgesetzt ist, muss man immer auf dem neuesten Stand bleiben oder man riskiert, ins Abseits gedrängt zu werden. Dabei kommen Trends auf, die sich in den nächsten Jahren festigen und weiterentwickeln werden.

 

Chat-Bots und künstliche Intelligenzen

Chat-bot
Chat-Bot

Künstliche Intelligenz erreicht nun ein Level, welches den Alltag von vielen Menschen erleichtert und Konsumenten sollen sich daran gewöhnen mit Maschinen zu sprechen. Integrierte Bots werden bereits als Chat-System verwendet um das Einkaufen, Buchen und den Kundenservice zu vereinfachen. Die digitalen Assistenten Amazon’s Alexa oder Apple’s Siri geben zukünftig auch einen ganz neuen Nachfrageweg frei, indem dieser von der „KI“ bereits ermittelt und bedient wird. E-Commerce Marken sollten ein Auge darauf haben, wie diese Entwicklungen das Kundenverhalten verändert und die Technologien rechtzeitig adaptieren, bevor sich die Nutzer abwenden.

 

Mobile

Dieses Jahr hat der mobile Traffic den Desktop-Traffic im Web eingeholt. In dem Zeitalter der Smartphones ist es wichtiger denn je, die mobile Erfahrung so gut wie möglich zu gestalten. Auch mobile Bezahlmethoden werden immer beliebter, da sich Nutzer zunehmend an die Möglichkeiten des kontaktlosen Bezahlens gewöhnen. Starbucks hat das Bezahlsystem modernisiert und ein Treue-Programm hinzugefügt. In der App werden wertvolle Informationen zum Kundenverhalten gesammelt, mit denen sie den Service weiter verbessern können. Richtig durchgeführt gehen Menschen eine Beziehung mit einer Marke ein, aber nur solange es für beide Seiten Vorteile mit sich bringt. Der Erfolg von dieser Art von Apps und der Bedarf an Personalisierung wird die Anzahl an Treue- und Bezahl-Apps in die Höhe steigen lassen.

Deshalb sollten auch Sie Ihren Online-Shop entsprechend aufrüsten. Stellen Sie um auf ein responsive Design, sodass Ihr Shop problemlos über unterschiedliche Endgeräte aufgerufen werden kann und stellen Sie sicher, dass Ihr Shop kompatibel mit den aktuellen Zahlungsmethoden, -Apps und Plug-Ins ist. Die neue Generation der Kunden wird in Zukunft nicht mehr warten, bis sie zu Hause oder im Büro sind, um einen Einkauf abzuschließen.

 

Social Selling

Social Marketing bedeutet soziales Engagement. Im Grunde ist Social Media Marketing für jede Art von Geschäft relevant, insbesondere aber für Online-Händler. Da Nutzer von Facebook, Twitter und Instagram Beiträge mit Fotos bevorzugen, können Sie sich das geschickt für Ihre Produkte oder Services zu Nutze machen, anstatt einen komplizierten Verkaufsservice oder andere Business-to-Business Lösungen auszubauen. Verschaffen Sie sich einen Vorteil, von dem Sie auch in den kommenden Jahren noch profitieren werden.

 

Content Marketing

Eine erfolgreiche Strategie von E-Commerce-Händlern ist es, selbst Content (zum Beispiel How-to-Artikel oder Blogartikel) zu produzieren. Bei diesem Content sollte es sich um Artikel, Videos oder Berichte drehen, die potentiellen Käufern dabei helfen, die richtigen Lösungen für ihre individuellen Bedürfnisse und Budgets zu finden. Überaus vielversprechend ist Content, bei dem der Kunden nur indirekt zu einem möglichen Kauf geführt wird, aber hauptsächlich ein Informationsbedürfnis befriedigt wird. Eigene Inhalte, Branchen-News, spezielle Einkaufsführer sowie Bewertungen, Wettbewerbe und Kommentare in den Social-Media-Kanäle können außerdem die Kaufentscheidung beeinflussen.

Neben Ihren eigenen Inhalten können Ihnen insbesondere Videos dabei helfen, Ihr Online-Umsatz deutlich zu steigern. Denn Videos sind für Sie als Händler eine einfache, günstige und effektive Möglichkeit, um Produktdemos zu zeigen oder Bewertungen zu teilen.

 

Lieferung

Versandmöglichkeiten

Während Amazon Prime den Trend ankurbelte, werden die Möglichkeiten an Lieferoptionen zunehmen, wenn es darum geht im E-Commerce ein Unterscheidungsmerkmal inne zu haben. Im nächsten Jahr werden demnach mehr „Same Day Delivery-Services“ angeboten werden. Lieferungen und Rückgaben waren schon immer einer der Schmerzpunkte bei der Online-Einkaufserfahrung, aber bald können wohl neue Standards gesetzt werden.

Avatar for Annkathrin Seefeldt

Annkathrin Seefeldt

Mediengestalterin bei omeco GmbH
Annkathrin ist gelernte Mediengestalterin und beschäftigt sich derzeit intensiv mit der Kreation und der Umsetzung von Onlineshop-Designs auf Basis der Onlineshop Software von MONDO MEDIA.
Avatar for Annkathrin Seefeldt

Letzte Artikel von Annkathrin Seefeldt (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

2 comments

  1. Avatar for Annkathrin Seefeldt

    Stellen Sie um auf ein responsive Design, sodass Ihr Shop problemlos über unterschiedliche Endgeräte aufgerufen werden kann und stellen Sie sicher, dass Ihr Shop kompatibel mit den aktuellen Zahlungsmethoden, -Apps und Plug-Ins ist. Die neue Generation der Kunden wird in Zukunft nicht mehr warten, bis sie zu Hause oder im Büro sind, um einen Einkauf abzuschließen.
    Wann kommt es denn nun das upadte für Mondo Media?

    1. Avatar for Annkathrin Seefeldt

      Hallo Herr Hoffmann, ja das ist richtig. IN MONDO 7 wird ein Fullresponsive Theme im Software-Standard ausgeliefert. Intern war geplant das Release im September fertig zu stellen, jedoch benötigen wir aus Gründen der intensiven Qualitätssicherung und Tests bis Ende Oktober, dann wird das Major-Release jedoch ausgeliefert. Ich bin mir sicher, dass Ihnen die neue Version gefallen wird. Beste Grüße, Lars Denzer